Die ersten Mitfahrerbänke in Dörentrup

CDU Dörentrup spendet zwei Mitfahrerbänke

Auch in Dörentrup kennt man – wie leider fast überall im ländlichen Raum – das Problem mit dem unzureichenden öffentlichen Nahverkehr. Vor allem ältere Mitbürger/innen, die nicht oder nicht mehr Auto fahren, kommen dann kaum noch über die Dorfgrenze hinaus. Immer Kinder oder Enkel zu bitten, ob sie einen ins Zentrum mitnehmen, ist nicht jedermanns Sache. Und ein Taxi kostet bekanntlich viel Geld.

 

Die Mitfahrerbänke sind aber ausdrücklich nicht nur für Senioren gedacht! Gerade auch Schulkinder, die beispielsweise mittags mit dem Linienbus aus Lemgo kommen, haben von der Ankunftshaltestelle im Zentrum nicht immer sofort einen Anschluss in Richtung ihres Ortsteils. Die Bänke sind für Jung und Alt, für alle, die kein eigenes Auto besitzen oder – der Umwelt zuliebe – ihr Auto einfach mal stehen lassen möchten.

 

 

Warum also nicht mit jemandem fahren, der ohnehin in die gleiche Richtung muss? Helfen und sich helfen lassen lautet die Devise. Das schont den Geldbeutel, die Umwelt und sorgt ganz nebenbei auch noch für soziale Kontakte.

 

 

 

Schon seit einigen Jahren gibt es das Prinzip der Mitfahrerbänke in Deutschland. Und es finden sich immer mehr dieser Bänke für spontane, kostenlose Fahrgemeinschaften. Das Ziel ist stets, die Mobilität der Einwohnerinnen und Einwohner der ländlichen Regionen zu erhöhen. Leider mit unterschiedlichem Erfolg. Mal funktioniert die Idee hervorragend, mal werden die Bänke weniger angenommen, was sicherlich auch daran liegt, dass das Prinzip noch nicht überall ausreichend bekannt ist.

 

 

Auch örtliche Gegebenheiten gilt es zu beachten. Man muss zunächst geeignete Aufstellorte für die Bänke finden, an denen insbesondere die Fahrzeuge gefahrlos anhalten können, um jemandem das Einsteigen zu ermöglichen.

 

 

 

 

 

Die CDU Dörentrup hat die Idee der Mitfahrerbänke aufgegriffen und die ersten beiden Bänke für Dörentrup gespendet. Seit einigen Tagen können sie genutzt werden.

 

 

Ich hoffe, dass diese Idee angenommen wird.“ sagt Wolfgang Krämer, Ratsherr und Initiator der Idee, die Mitfahrerbänke in Dörentrup aufzustellen.

 

 

Schnell war eine breite Mehrheit innerhalb der CDU Dörentrup begeistert und so wurden die beiden ersten Mitfahrerbänke angeschafft und in Eigeninitiative aufgestellt.

Eine Bank steht im Zentrum an der Mittelstraße, dort wo früher einmal das „LHG-Gebäude“ stand; die zweite Bank steht im Ortsteil Spork, ebenfalls an der Mittelstraße, vor der Physiotherapie-Praxis „Grab“.

 

 

Wenn die Idee angenommen wird, kann man sicherlich in anderen Ortsteilen in Dörentrup weitere Bänke aufstellen, vielleicht finden sich dafür dann sogar Sponsoren.“ ergänzt Klaus Nolting, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes.

 

 

aktuelle Leader-Infos

 

Informieren Sie sich auf:

 

www.nordlippe.net

 

 

LEADER-Region Nordlippe
2018_05_Wandern_Projektskizze.pdf
Adobe Acrobat Dokument 207.5 KB
LEADER-Region Nordlippe
Nordlippe-Newsletter_1-2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
LEADER-Region Nordlippe
Nordlippe-Newsletter_2-2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 950.4 KB
LEADER-Region Nordlippe
newsletter 1-2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB